Plan a route here Copy route
Mountainbiking recommended route

Cuolm Cavorgia

· 2 reviews · Mountainbiking · Switzerland
Responsible for this content
Sedrun Disentis Tourismus Verified partner  Explorers Choice 
  • Auf dem Singletrail oberhalb des Stausees
    Auf dem Singletrail oberhalb des Stausees
    Photo: Heidi Meier, Sedrun Disentis Tourismus
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Anspruchsvolle Panoramatour auf Singletrails und Fahrwegen
difficult
Distance 20 km
3:25 h
998 m
1,001 m
2,234 m
1,288 m

Wir beginnen unsere Tour In Sedrun Richtung Surrein ins Val Nalps hinein und wählen dabei die Route über die Maiensässe von Pardatsch da Vaccas, die an der alten Talroute, links des Rein da Nalps, liegt. Bis zum Stausee profitieren wir etwas später noch einmal von der asphaltierten Strasse, die in zehn Kehren bis über die Mauerkrone führt. Nun wird es ernst! Bis zur Alphütte von Cuolm Nalps gehts noch einigermassen locker auf der Alpstrasse, dann wechseln wir auf den Singletrail bergwärts, wo ein Stück schieben angesagt ist. Erst wenn wir die Höhe erreicht haben, können wir das Panorama mit Oberalpstock und Tödi wieder geniessen.

Die Abfahrt nach Cavorgia, über die Alp La Rieda bis Mises Grond erfordert volle Konzentration, aber sobald wir wieder Fahrstrassen erreichen, sind wir  nicht mehr weit weg von unserem Ausgangspunkt entfernt.

Author’s recommendation

Zum einfachen Aufwärmen ist die asphaltierte Strasse des Kraftwerks sehr gut geeignet.
Profile picture of Heidi Meier
Author
Heidi Meier
Update: August 23, 2021
Difficulty
S3 difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Cuolm Cavorgia, 2,234 m
Lowest point
Sedrun-Surrein, 1,288 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Forested/wild trail 28.61%Path 26.42%Road 44.96%
Forested/wild trail
5.7 km
Path
5.3 km
Road
9 km
Show elevation profile

Safety information

Von Pardatsch bis zu den Kehren, auf der alten Route, trifft man auf Bäche und nasse Stellen.

Tips and hints

 

 

Start

Sedrun (1,405 m)
Coordinates:
SwissGrid
2'702'141E 1'170'686N
DD
46.679583, 8.773684
DMS
46°40'46.5"N 8°46'25.3"E
UTM
32T 482691 5169583
w3w 
///upwards.correctly.level
Show on Map

Destination

Sedrun

Turn-by-turn directions

Von Sedrun fahren wir auf der Fahrstrasse in südlicher Richtung nach Surrein und weiter ins Val Nalps hinein. Bei der Abzweigung Richtung Cavorgia halten wir links und nach der Brücke gleich wieder rechts. Eine Fahrstrasse führt hinauf zur Alp Pardatsch da Vaccas. Nach den Maiensässen wird der Weg schmäler und es hat immer wieder nasse Stellen. Der Weg endet wieder in der asphaltierten Strasse, die in weiten Kehren bis oberhalb der Mauerkrone des Stausees führt. Beim grossen Parklatz, bei der roten Sitzbank, fahren wir noch ca. 100 Meter weiter. Dann biegen wir links auf die Alpstrasse ab. Diese endet bei der Alphütte und wir wechseln auf den markierten Wanderweg nach Cuolm Cavorgia. Oberhalb der Waldgrenze kommt eine Abzweigung des Wanderweges, wo wir nach rechts abbiegen. Wir kommen an den Alphütten von Rieda und Mises Grond vorbei. Hier treffen wir wieder auf eine Fahrstrasse. Dieser folgen wir und bei der nächsten Abzweigung halten wir rechts, dann wieder links bis wir Cavorgia erreichen. Nun fahren wir auf der Strasse über Surrein zurück nach Sedrun.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Mit dem Zug von Chur über Ilanz bis Sedrun. Oder von Andermatt über den Oberalppass bis Sedrun. 

Getting there

Mit dem Auto von Chur über Ilanz bis Sedrun. Oder von Andermatt über den Oberalppass bis Sedrun.

Parking

Parkplätze beim Gemeindehaus Sedrun (gebührenfrei)

Coordinates

SwissGrid
2'702'141E 1'170'686N
DD
46.679583, 8.773684
DMS
46°40'46.5"N 8°46'25.3"E
UTM
32T 482691 5169583
w3w 
///upwards.correctly.level
Show on Map
Arrival by train, car, foot or bike

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

1.5
(2)
Reto W
September 12, 2022 · Community
Meiner Meinung nach nicht wirklich eine MTB-Tour! Mein Niveau: sicher durchschnittlicher Biker. D.h. Ausdauer: eher überdurchschnittlich (meine Fahrzeit für diese Runde: 2h10), Technik: Mittelmass. Hochfahren ist okay, Schiebepassage etwas mühsam, aber vor allem macht das Runterfahren selten/auf viel zu wenigen Abschnitten wirklich Spass. Viele stossen ihr Bike sicher weitgehend. Teilweise ist es ziemlich steil (= zu gefährlich für Normalos). An vielen Stellen sieht man kaum einen Trail. Man müsste noch ordentlich Arbeit in den Trail investieren, um es als echten MTB-Trail bezeichnen zu können. Dann wärs aber eine tolle Runde, denn die Aussicht ist sehr schön. :) Das "TOP"-Siegel passt auf jeden Fall nicht wirklich.
Show more
When did you do this route? September 12, 2022
Mark Lusti
August 05, 2020 · Community
Schöne Wanderung. Strecke ist sehr schön. Muss Bike aber viel tragen. Weg ist nicht wirklich vorhanden, weil über wachsen von Gras oder Alpenrosen. Kühe haben den Weg zertrampelt und es gibt auch einige Rutsche.
Show more
When did you do this route? August 05, 2020

Photos from others


Reviews
Difficulty
S3 difficult
Distance
20 km
Duration
3:25 h
Ascent
998 m
Descent
1,001 m
Highest point
2,234 m
Lowest point
1,288 m
Circular route Scenic

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 3 Waypoints
  • 3 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view